Publikationen

Kulturanalyse des Ländlichen – Bibliographie

Hier soll im Lauf der Zeit eine umfassende, nach Themen geordnete Bibliographie zur Kulturanalyse des Ländlichen entstehen. Wir beginnen mit ausgewählten Publikationen der Kommissionsmitglieder.

Vermissen Sie einen Titel? Bitte geben Sie uns einfach Bescheid!


Aka, Christine: „En Buer wär`k, keen Edelmann“. Statusdenken und Elitenbewusstsein über den
Tod hinaus. In: Hartmann, Andreas/Höher, Peter u.a. (Hg.): Die Macht der Dinge. Symbolische Kommunikation und kulturelles Handeln. Münster 2011, S. 129–141.
Aka, Christine: „Ungeschriebene Gesetze?“ – Dörfliche Solidargemeinschaft zwischen Nachbarschaftshilfe und rigiden Verhaltenszwängen. In: Die Affäre um den Eberborg. Blaue Reihe des Heimatbund Oldenburger Münsterland. (Im Druck).
Aka, Christine: Bauern, Kirchen, Friedhöfe. Bäuerliche Repräsentationskultur in der Wesermarsch vom 17. bis 19. Jahrhundert. In: kulturen 2010. Repräsentationen des Regionalen. Hrsg. im Auftrag der Volkskundlichen Kommission für Niedersachsen, S. 21–33.
Aka, Christine: Katholische Frauen auf dem Lande – Bewahrerinnen des ‘rechten Glaubens’. In: Heidrich, Hermann (Hg.), Frauenwelten. Arbeit, Leben, Politik und Perspektiven auf dem Land. Bad Windsheim 1999, S. 229–244.
Aka, Christine: Die Land-Frauen im Lesebuch. In: Museumsdorf Cloppenburg, Niedersächsisches Freilichtmuseum (Hg.), Landarbeit und Kinderwelt. Das Agrarwesen in pädagogischer Literatur – 18. bis 20. Jahrhundert. Cloppenburg 1994, S. 321–353.
Aka, Christine: The Change in Rural Food Storing in a Village in North-West Germany. In: Riddervold, Astri/Ropeid, Andreas (Hg.): Food Conservation. Oxford 1988, S. 83–88.

Decker, Anja: Eine Tiefkühltruhe voller Fleisch. Selbstversorgerlandwirtschaft im Kontext sozialer Ungleichheit. In: Zeitschrift für Volkskunde 2018/II, S. 213–236.
Decker, Anja: Ein tschechischer Kleinstbauer zwischen Subsistenz- und Warenproduktion. Überlegungen zur Rolle der Kleinstlandwirtschaft im Kontext der Prekarisierung ländlicher Lebenswelten. In: Berliner Blätter 74 (2017), S. 63–80.
Decker, Anja: Arbeit, Mobilität und Lebensgestaltung in ländlichen Regionen Westböhmens und Ostbayerns. Eine vergleichende Ethnographie. In: Milan Hlavačka/Robert Luft/Ulrike Lunow (Hg.): Tschechien und Bayern. Gegenüberstellungen und Vergleiche vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Collegium Carolinum. München 2016, S. 345–358. (mit Manuel Trummer)
Decker, Anja: Living and Dealing with Limited Opportunities: Social Disadvantage and Coping Strategies in Rural Peripheries. In: Social Studies 2/2016, S. 29–53. (mit Josef Bernard, Kateřina Vojtíšková, Renata Mikešová).
Decker, Anja: Lokale Ökonomien in peripherisierten ländlichen Räumen. Ethnografische Sondierungen in Kohoutov/Tschechien. Volkskunde in Sachsen Bd. 26, 2014, S. 9–42.
Decker, Anja: Die Ökonomisierung von Gefühlen als Ressource für postsozialistische ländliche Räume? Eine Fallstudie aus Kohoutov im Riesengebirgsvorland. In: Seifert, Manfred (Hg.): Die mentale Seite der Ökonomie: Care-Management, Gefühl, Empathie, Dresden 2013, S. 157–171.
Decker, Anja: Eigenarbeit: Chancen nachhaltiger Entwicklung. In: Scholze-Irrlitz, Leonore (Hg.): Perspektive ländlicher Raum: Leben in Wallmow/Uckermark. (= Berliner Blätter, Bd. 45) Münster u.a. 2008, S. 39–64.

Egger, Simone: „Volkskultur“ in der spätmodernen Welt // „Das Bayerische“ als ethnokulturelles Dispositiv. In: Schmidt-Lauber, Brigitta; Wietschorke, Jens (Hg.): „Volkskultur“ 2.0. Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 2016, S. 119–147.
Egger, Simone: Servus Heimat. Servus München. Volkskultur als Stilmittel urbaner Repräsentation. In: Eggmann, Sabine; Oehme-Juengling, Karoline (Hg.): Doing society. „Volkskultur“ als gesellschaftliche Selbstverständigung. Basel 2013 (eBook), S. 136–148.
Egger, Simone: Phänomen Wiesntracht. Oktoberfestbesucher und ihre Kleider zwischen modischer Orientierung und der Suche nach Identität. In: Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde 2008, S. 79–95.
Eisch-Angus, Katharina: Mit dem Glas stirbt Kultur. Europäische Transformationsprozesse im Spiegel der Glasmacherei bis zur Gegenwart. In: Heidrun Alzheimer (Hg.): In Europa – Kulturelle Netzwerke lokal, regional, global. Festschrift zum 70. Geburtstag von Bärbel Kerkhoff-Hader (=Veröffentlichungen für Volkskunde und Kulturgeschichte 104). Würzburg: VVK 2012, S. 37–57.
Eisch-Angus, Katharina: Revisiting Eisenstein: Die tschechisch-bayerische Grenze als Forschungsobjektiv. In: Tschechien. Jahrbuch für Europäische Ethnologie 4 (2009), S. 219–240.
Eisch-Angus, Katharina: Kulturdebatte: Die Provinz im Kopf. In: lichtung. Ostbayerisches Magazin 8 (1995) 1, S. 21–23 (mit Dietmar Dengler).
Eisch-Angus, Katharina: Die Grenze: Gewalt und Freiheit im bayerisch-böhmischen Grenzraum. In: Rolf W. Brednich / Walter Hartinger (Hg.): Gewalt in der Kultur. Vorträge des 29. Deutschen Volkskundekongresses Passau 1993 (= Passauer Studien zur Volkskunde 8). Passau: Lehrstuhl für Volkskunde d. Univ. 1994, S. 595–605.
Eisch-Angus, Katharina: Fremde Heimat Böhmerwald. Gespräche mit Deutschen in einem böhmischen Dorf. In: Peter Becher / Hubert Ettl (Hg.): Böhmen. Blick über die Grenze. Viechtach: Lichtung-Verlag 1991, S. 128–135.
Eisch-Angus, Katharina: Aufbruch im Böhmerwald. Bericht aus den Gemeinden Železná Ruda und Lenora. In: lichtung. Ostbayerisches Magazin 3 (1990) 3, S. 10–13.
Eisch-Angus, Katharina: Grenzräume-Grenzträume-Grenzschäume. Aussichten von Bayern nach Böhmen. In: lichtung. Magazin für den Bayerischen Wald 2 (1989) 2, S. 10–14.
Eisch-Angus, Katharina: Einfachheit, Ruhe, Ordnung, Geschlossenheit. Dorfverschönerungspropaganda in der „Tübinger Chronik“. In: Projektgruppe des Ludwig-Uhland-Instituts für Empirische Kulturwissenschaft (Hg.): Nationalsozialismus im Landkreis Tübingen. Eine Heimatkunde. Tübingen: TVV 1989, S. 123–127.
Elpers, Sophie: Zwischen Verlust und Wiederaufbau: Notunterkünfte für Mensch und Tier nach den Zerstörungen niederländischer Bauernhöfe im Zweiten Weltkrieg. In: Heuter, C/Schimek, M. Schimek/Vorwig, C. (Hg.): Bauern-, Herren-, Fertighäuser: Hausforschung als Sozialgeschichte. Münster 2014, S. 279–294.
Elpers, Sophie: Wendepunkt? Der Wiederaufbau der kriegszerstörten Bauernhöfe in den Niederlanden. In: Dies./Klueting, E./Spohn, T. (Hg.): Landwirtschaftliches Bauen im Nordwesten zwischen 1920 und 1950. Münster 2009, S. 111–128.
Elpers, Sophie: Frauen bedenken – Männer beschließen. Wissen und Geschlecht beim Wiederaufbau der kriegszerstörten Bauernhöfe in den Niederlanden. In Langreiter, Nikola u.a. (Hg.): Wissen und Geschlecht. Beiträge der 11. Arbeitstagung der Kommission für Frauen- und Geschlechterforschung der deutschen Gesellschaft für Volkskunde. Wien 2008, S. 45–63.
Endter, Cordula: Mobilität als begrenzte Ressource im ländlichen Raum oder wie ältere Ehrenamtliche eine Buslinie betreiben. In: Tauschek, Markus/Grewe, Maria (Hg): Knappheit, Mangel, Überfluss. Kulturwissenschaftliche Positionen im Umgang mit begrenzten Ressourcen. Frankfurt/M. 2015, S. 291–307.
Endter, Cordula: Bestellt und hoffentlich abgeholt? Zur Problematik ländlicher (Im)Mobilität und Daseinsvorsorge im Alter. In: Bolze, Max u.a. (Hg.): Altern als Prozess. Konzepte, Narrative, Praktiken. Bielefeld 2015.
Endter, Cordula: Alltagsmobilitäten im Alter. Ein Dorf fährt Bus. In: Bolze, Max u.a. (Hg.): Altern als Prozess. Konzepte, Narrative, Praktiken. Bielefeld 2015.
Endter, Cordula: »Ich hätte nie gedacht, dass es klappt« – Selbstständigsein auf dem Dorf. In: Black, Falk (Hg.): Ein Dorf voller Narren. Karneval - Idylle - Rechtsextremismus. Berliner Blätter: Ethnographische und ethnologische Beiträge 43 (2007), S. 66–78.
Endter, Cordula: Leben an der Grenze. Alltagswelten von Frauen entlang der Oder-Neiße-Grenze. In: Färber, Alexa/Schneider, Franka (Hg.): Laboratorium: Studentische Arbeiten aus dem Institut für Europäische Ethnologie. Berliner Blätter: Ethnographische und ethnologische Beiträge 44 (2007), S. 149–155.

Fenske, Michaela: Reduktion als Herausforderung. Kulturwissenschaftliche Annäherungen an Tiere in ländlichen Ökonomien. In: Langthaler, Ernst/Nieradzik, Lukasz/Schmidt-Lauber, Brigitta (Hg.): Ökonomien tierischer Produktion. Mensch-Nutztier-Beziehungen in industrialisierten Kontexten = Jahrbuch für Geschichte des ländlichen Raumes 13 (2016).
Fenske, Michaela: Für eine Befremdung des Blicks. Perspektiven einer kulturanthropologischen Erforschung von Ländlichkeiten. In: Fenske, Michaela/Hemme, Dorothee (Hg.): Ländlichkeiten in Niedersachsen. Kulturanthropologische Perspektiven auf die Zeit nach 1945. Göttingen 2015, 9–20.
Fenske, Michaela: Ländlichkeiten in Niedersachsen. Kulturanthropologische Perspektiven auf die Zeit nach 1945. Göttingen 2015 (Göttinger kulturwissenschaftliche Studien 11) (gemeinsam mit Dorothee Hemme).
Fenske, Michaela: Bäuerlicher Widerstand unter dem Mikroskop. Mechanismen dörflicher Konfliktlösung zwischen Tradition und Fortschritt. In: Lipp, Carola at al. (Hg.): Volkskunde in Niedersachsen. Regionale Forschungen aus kulturhistorischer Perspektive. Referate der Tagung vom 28. Februar bis 2. März 2001 im Museumsdorf Cloppenburg – Niedersächsisches Freilichtmuseum. (Kataloge und Schriften des Museumsdorf Cloppenburg 11) Cloppenburg 2002, S. 219–226.
Fenske, Michaela: Ein Dorf in Unruhe. Waake im 18. Jahrhundert. (Hannoversche Schriften zur Regional- und Lokalgeschichte 13) Bielefeld 1999.
Flor, Valeska (Hg.): Zwischen Landlust und Landfrust. Vorstellungen vom Leben auf dem Land. Ein Ausstellungsprojekt von Studierenden der Kulturanthropologie, Universität Bonn. Düren 2017.
Flor, Valeska (Hg.): Dörfer im Fokus. Skizzen über Veränderungsprozesse im ländlichen Raum. (Alltag im Rheinland. Sonderheft 2016, Reihen-Hg. LVR-Institut für Landeskunde und Regionalforschung). Bonn 2016. (gemeinsam mit Katrin Bauer und Andrea Graf)
Flor, Valeska: Über den Zwang gehen zu müssen. Die Umsiedlung Immerath-Lützerath-Pesch, in: Dörfer im Fokus. Skizzen über Veränderungsprozesse im ländlichen Raum. (Alltag im Rheinland. Sonderheft 2016, Hg. LVR-Institut für Landeskunde und Regionalforschung). Bonn 2016.
Flor, Valeska: Von Brennerpatschen, „Illegalen“ und zweisprachigen Messen. Pfarrleben in der Gemeinde Brenner, in: Schneider, Ingo u.a. (Hg.): Grenzgänge. Orte des Durch- und Übergangs in der „Europaregion Tirol“. Innsbruck - Wien - München - Bozen 2009, S. 48–52.
Frank, Elisa: Raumplanung als Zukunftspraxis. Konkretisierungen im Urner Talboden. In: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 112 (2016), 109–124.
Frank, Elisa: Zwischen Dorf, Verein und Kollegenkreis: am Älplerfest in Törbel (VS). In: Schweizer Volkskunde 105/1 (2015), S. 5–9.

Göttsch, Silke: Deutsch oder Dänisch? Kulturelle Vielfalt als nationale Differenz in der Grenzregion Schleswig um 1900. In: Anna Margaretha Horatschek und Anja Pistor-Hatam unter Mitarbeit von Gabriele Clemens, Silke Göttsch-Elten und Ulrike Jekutsch (Hg.), Identitäten im Prozess. Region, Nation, Staat, Individuum. Berlin/Boston 2016 (Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften in Hamburg, Band 6), S. 150–167.
Göttsch, Silke: Svenska sommarhus – om tyskars drömmar och erfarenheter. In: Kerstin Gunnemark (Hg.): Sommarliv. Minnen, Drömmar och Materialitet. Halmstad 2016, S. 93–103.
Göttsch, Silke: „...die möglichste Reinheit und Sauberkeit des plattdeutschen Stils...". Auf der Suche nach dem authentischen Volksleben um 1900. In: Robert Langhanke (Hg.), Sprache, Literatur, Raum. Festgabe für Willy Diercks. Bielefeld 2015, S. 537–548.
Göttsch, Silke: "... von der Urgeschichte bis zur Gegenwart ..." Landkreise: Beheimnatungsstrategien in der verwalteten Welt. In: Manfred Seifert (Hg.), Zwischen Emotion und Kalkül. 'Heimat' als Argument im Prozess der Moderne. (Schriften zur sächsischen Geschichte und Volkskunde Bd. 35) Leipzig 2010, S. 73–84.
Göttsch, Silke: Bäuerliches Selbstbewusstsein und regionale Kultur. Die Elbmarschen in der frühen Neuzeit. In: M. Bejschowetz-Iserhoht und R. Hering (Hg.), 99 Silbermünzen. Der Haselauer Münzfund aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Schleswig 2008 (= Veröff. des Schleswig-Holsteinischen Landesarchivs 92).
Göttsch, Silke: UnGleichzeitigkeiten. Neue Perspektivenauf die ländliche Gesellschaft.
In: Ira Spieker/Elke Schlenkrich/Johannes Moser/Martina Schattkowski (Hrsg.) (2008) UnGleichzeitigkeiten. Transformationsprozesse in der ländlichen Gesellschaft der (Vor-Moderne. (= Bausteine aus dem ISGV, Bd. 13), Dresden, S. 17–20.
Göttsch, Silke: "Sonntagsfreuden des Landmannes". Zur literarischen Selbstinszenierung zweier landadeliger Frauen um 1800 in Schleswig-Holstein. In: Bernd Jürgen Warneken (Hg.), Volksfreunde. Historische Varianten sozialen Engagements. Tübingen 2007, S. 107–118.
Göttsch, Silke: Laienmalerei. Ein Bauer und seine Bilder um 1830. In Helge Gerndt/Michaela Haibl (Hg.), Der Bilderalltag. Perspektiven einer volkskundlichen Bildwissenschaft. Münster u.a. 2005 (Münchner Beiträge zur Volkskunde 33), S. 107–120.
Göttsch, Silke: „Sommerfrische“. Zur Etablierung einer Gegenwelt am Ende des 19. Jahrhunderts. In: Schweizerisches Archiv für Volkskunde, 98, 2002, S. 9–15.
Göttsch, Silke: Populäre Bilder vom Norden im 19. und 20. Jahrhundert. In: Ultima Thule. Bilder des Nordens von der Antike bis zur Gegenwart, hrsg. v. Annelore Engel-Braunschmidt/Gerhard Fouquet/Wiebke von Hinden/Inken Schmidt. Frankfurt/M. u. a. 2001 (Imaginatio borealis. Bilder des Nordens 1), S. 123–143.
Göttsch, Silke: Region als Thema der Volkskunde. In: Uwe Meiners, Karl-Heinz Ziessow (Hg.), Dinge und Menschen. Geschichte, Sachkultur, Museologie. Beiträge des Kolloquiums zum 65. Geburtstag von Helmut Ottenjann. Cloppenburg 2000, S. 153–161.
Göttsch, Silke: „... unverrückt und ungestillt nach dem norden ...“ Zur Popularisierung von Bildern über den Norden im 19. Jahrhundert. In: Volkskultur und Moderne. Europäische Ethnologie zur Jahrtausendwende. Festschrift für Konrad Köstlin zum 60. Geburtstag am 8. Mai 2000. Hrsg. vom Institut für Europäische Ethnologie der Universität Wien. Wien 2000 (=Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Ethnologie der Universität Wien; Bd. 21), S. 195–214.
Göttsch, Silke: Ländliche Dienstboten in Südwestdeutschland um 1900, in: Beiträge zur Volkskunde in Baden-Württemberg 7/1997, S. 77–97.
Göttsch, Silke: Mundart, Tracht und Brauch - Welche Heimat braucht der Mensch?, in: Klaus-Groth-Gesellschaft, Jahresgabe 39, 1997, S. 119–136.
Göttsch, Silke: „...sie trüge ihre Kleider mit Ehren...“ Frauen und traditionelle Ordnung im 17. und 18. Jahrhundert, in: Heide Wunder/Christina Vanja (Hg.), Weiber, Menscher, Frauenzimmer. Frauen in der ländlichen Gesellschaft 1500–1800. Göttingen 1996, S. 199–213 (Sammlung Vandenhoeck).
Göttsch, Silke: Widerständigkeit leibeigener Untertanen auf schleswig-holsteinischen Gütern im 18. Jahrhundert, in: Jan Peters (Hg.), Gutsherrschaft als soziales Modell. Vergleichende Betrachtungen zur Funktionsweise frühneuzeitlicher Agrargesellschaften. München 1995, S. 367 - 383, (Beiheft der Historischen Zeitschrift).
Göttsch, Silke: Regionale Identität - Anmerkungen zu einem volkskundlichen Forschungskonzept, in: Traute El-Gebali-Rüter (Hg.), Lebendige Textilkultur in den Oststeeländern. Baltmannsweiler 1994, S. 21–29.
Göttsch, Silke: "Alle für einen Mann...“ Leibeigene und Widerständigkeit in Schleswig-Holstein im 18. Jahrhundert. Neumünster 1991 (=Studien zur Volkskunde und Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins, Band 24).
Göttsch, Silke: „nachdem das Gerücht überall gegangen...“ Sprechen über Kriminalität in der ländlichen Gesellschaft des 18. Jahrhunderts, in: Innovation und Wandel. Festschrift für Oskar Moser zum 80. Geburtstag, hrsg. v. Burkhart Pöttler, Helmut Eberhart, Elisabeth Katschnig-Fasch unter Mitarbeit von Edith Hörandner. Graz 1994, S. 159–164.
Göttsch, Silke: Frühe Tourismuskritik in der Heimatschutzbewegung, in: Burkhart Pöttler und Ulrike Kammerhofer-Aggermann (Hg.), Tourismus und Regionalkultur. Referate der 20. Österreichischen Volkskundetagung 1992 in Salzburg. Wien 1994, S. 25–40.
Göttsch, Silke: Natur, Häuser und Dörfer - Veränderungen um 1900 aus dem Blick der Heimatschutzbewegung, in: Mensch und Umwelt. Ein Thema volkskundlicher Forschung und Präsentation?, hrsg. vom Landschaftsverband Rheinland - Bergisches Freilichtmuseum für Ökologie und bäuerlich-handwerkliche Kultur. Köln 1993, S. 11 - 17 (Schriften des Bergischen Freilichtmuseums Nr. 4).
Göttsch, Silke: „...äußerst ächt und typisch...“ Tracht und re­gionale Identität oder: bunte Bilder vom Landleben, in: Trachten im Kreis Steinburg. Ausstellungskatalog Kreismuseum Prinzeßhof, Itzehoe. Heide 1993, S. 45–59.
Göttsch, Silke: Widerständigkeit leibeigener Gutsuntertanen am Anfang des 18. Jahrhunderts – Bothkamp und Alt Bokhorst 1705–1707, in: Jahrbuch für Heimatkunde im Kreis Plön 23, 1993, S. 64–87.
Göttsch, Silke: Regionale Identität – Anmerkungen zu einem volkskundlichen Forschungskonzept, in: Mare Balticum 1993. Regionale Identitäten in den Ostseeländern. Lübeck 1993, S. 8–12.
Göttsch, Silke: Zur Konstruktion schichtenspezifischer Wirklichkeit - Strategien und Taktiken ländlicher Unterschichten vor Gericht, in: Brigitte Bönisch-Brednich u.a.(Hg.), Erinnern und Vergessen. 27. Deutscher Volkskundekongreß in Göttingen 1989. Göttingen 1991, S. 443–452.
Göttsch, Silke: Die Bedeutung bäuerlicher Wirtschaften für die Gutswirtschaft im 18. Jahrhundert bis zur Aufhebung der Leibeigenschaft, in: Jahrbuch Heimatgemeinschaft Eckernförde 48, 1988, 135–141.
Göttsch, Silke: Kinder als Arbeitskräfte in Landwirtschaft und Industrie, in: Konrad Köstlin (Hrsg.), Kinderkultur. 25. Deutscher Volkskun­dekongreß in Bremen 7.–12. Oktober 1985. Bremen 1987 (Hefte des Focke-Museums 73), S. 77–84.
Göttsch, Silke: Hungerunruhen – Veränderungen im traditionellen Protestverhalten, in: Zeitschrift für Volkskunde 80, 1984, S. 170–182.
Göttsch, Silke: Ländliche Vergnügungen in Angeln um 1830. Aus den Tagebüchern des Peter Hansen Breckenfeld, in: Jahrbuch des Heimatvereins der Landschaft Angeln 1984, S. 141–147.
Göttsch, Silke: „...Zum Zeitvertreib“ – Anmerkungen zu den Tagebüchern des Peter Hansen Breckenfeld aus Gintoft in Angeln um 1830. In: Kieler Blätter zur Volkskunde XIV, 1982, S. 115–135.
Göttsch, Silke: Ländliche Tage- und Anschreibebücher. Ein Sammlungsvorhaben am Seminar für Volkskunde, in: Kieler Blätter zur Volkskunde XIV, 1982, S. 153–159.
Göttsch, Silke: Tage- und Anschreibebücher aus der Landschaft Angeln, in: Kreis-Chronik 1982/83 für den Kreis Schleswig-Flensburg, S. 39–43.
Göttsch, Silke: Stapelholmer Volkskultur. Aufschlüsse aus archivalischen Quellen. Neumünster 1981 (= Studien zur Volkskunde und Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins, Band 8).
Göttsch, Silke: Beiträge zum Gesindewesen in Schleswig-Holstein 1740–1840. Neumünster 1978 (= Studien zur Volkskunde und Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins, Band 3).

Hänel, Dagmar: Von Blasorchester, Bürgerbus und Bauernhof. Innensichten eines Dorfes. Film. Loikum 2016/2017.
Hänel, Dagmar/Cornelissen, Georg (Hg.): Leben im niederrheinischen Dorf – das Beispiel Hünxe. Köln 2013.
Heinzer, Nikolaus: Der Wolf M64 im Lötschental. Ethnographische Schlaglichter aus einem Wolfdurchzugsgebiet. In: Schweizer Volkskunde 106/3, S.62–66.
Heinzer, Nikolaus: Jagd in einem Bündner Bergdorf: Von Menschen, Nicht-Menschen und Naturen. In: Dürr, Eveline u.a. (Hg.): Studien aus dem Münchner Institut für Ethnologie, Band 14. München 2015.
Heinzer, Nikolaus: Wie man Jäger wird und was das bedeutet – Von der etwas anderen ‚Fünften Jahreszeit‘ in einem Schweizer Bergdorf. In: Sökefeld, Martin/Ince, Miriam (Hg.): Forschungsjournal 2013 – Studentische Feldforschungen am Institut für Ethnologie. München 2014. S. 54–59.
Hemme, Dorothee/Fenske, Michaela (Hg.): Ländlichkeiten in Niedersachsen. Kulturanthropologische Perspektiven auf die Zeit nach 1945. Göttingen 2015.
Hemme, Dorothee/Fenske, Michaela: Für eine Befremdung des Blicks. Perspektiven einer kulturanthropologischen Erforschung von Ländlichkeiten. In: Dies. (Hg.): Ländlichkeiten in Niedersachsen. Kulturanthropologische Perspektiven auf die Zeit nach 1945. Göttingen 2015, S. 9–19.
Hemme, Dorothee/Bürkert, Karin (Hg.): Kuh-Milch-Geschichten aus der Lüneburger Heide (Göttinger kulturwissenschaftliche Studien 7). Göttingen 2012.
Hemme, Dorothee/Bürkert, Karin: Kuh-Milch-Geschichten. Ein Ausstellungskonzept zwischen Kulturanthropologie und Museologie. In: Dies. (Hg.): Kuh-Milch-Geschichten aus der Lüneburger Heide (Göttinger kulturwissenschaftliche Studien 7). Göttingen 2012, S. 11–26.
Hetzer, Maria (Hg.): Transitzone Dorf – Ein Ort zwischen Bodenreform und Kollektivierung. Berlin 2015. [mit Elisabeth Meyer-Renschhausen, Leonore Scholze-Irrlitz, Laura Stoye und Viktoria Müller]
Hetzer, Maria: Zurück aus der Zukunft – ländliche Mobilität in Brandenburg. In: Links, Christoph und Kristina Volke (Hg.): Zukunft erfinden – Kreative Projekte in Ostdeutschland. Berlin 2009.
Hirschfelder, Gunther: Die Auswirkungen der Amerikaauswanderung auf die rheinischen Lebenswelten des 19. Jahrhunderts. In: Rheinisch-westfälische Zeitschrift für Volkskunde 45 (2000), S. 153–170.

Jacobs, Fabian: Bewegliche Kulturen. Eine kongruente Geschichte der Gabor in Siebenbürgen. Leipzig 2012.

Keller, Ines: „Ich bin jetzt hier und das ist gut so.“ Lebenswelten von Flüchtlingen und Vertriebenen in der Lausitz (= Lětopis 52/2005).
Keller, Ines: Sorbische Trachten als Repräsentationsobjekte sorbischer Kulturlandschaft. Das Beispiel der Gemeinde Horno/Rogow in der Niederlausitz. In: Mensch und Kulturlandschaft. Historische und aktuelle Strategien. Beiträge der Tagung der volkskundlichen Landesstellen der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde e. V. und der Volkskundlichen Kommission für Sachsen-Anhalt e. V. in Kooperation mit dem Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e. V. vom 22. bis 24. April 2010 in Wittenberg mit einem zusätzlichen Beitrag. Hg. von der Volkskundlichen Kommission für Sachsen-Anhalt e.V. (= Beiträge zur Volkskunde für Sachsen-Anhalt; 4). Halle (Saale) 2013, S. 71–83.
Kleinmann, Sarah/Bretschneider, Uta/Spieker, Ira (Hg.): „Kontaktzonen. Kulturelle Praktiken im deutsch-tschechisch-polnischen Grenzraum“ – eine Projektskizze. In: Jahrbuch für deutsche und osteuropäische Volkskunde 57 (2016): Gesundheit und Krankheit bei russlanddeutschen (Spät-) Aussiedlerinnen und (Spät-)Aussiedlern, S. 171–177.
Kleinmann, Sarah/Bretschneider, Uta/Spieker, Ira: Contact zones. Constructing identity in the Polish-Czech-German border region, in: Lubuskie Towarzystwo Naukowe/Uniwersytetu Zielonogórskiego (Hg.): Good connections. Trust, cooperation and education in the mirror of social sciences, Zielona Góra 2016, S. 55–68 (Rocznik Lubuski 42, 2a).
Krug-Richter, Barbara: Ethnographien der Landwirtschaft? Kulturanthropologische Perspektiven auf ein Kunstprojekt, in: Zeitschrift für Agrargeschichte und Agrarsoziologie 63,1, 2014, S. 43-68.
Krug-Richter, Barbara/Martina Schattkowsky (Hg.): Geschlechterperspektiven. Frauen in ländlichen Gesellschaften, Frankfurt a.M. 2008 (Zeitschrift für Agrargeschichte und Agrarsoziologie 56, H. 1).
Krug-Richter, Barbara: Unter Verschluss! Familiäre Grenzziehungen in der ländlichen Gesellschaft der Frühen Neuzeit, in: Johannes Moser/Thomas Hengartner (Hgg.): Grenzen und Differenzen. Zur Macht sozialer und kultureller Grenzziehungen, Leipzig 2007, S. 65-78.
Krug-Richter, Barbara/Jatzlauk, Manfred/Meiners, Uwe (Hg.): Ländliches Bauen in Mitteleuropa, Frankfurt a. M. 2006 (Zeitschrift für Agrargeschichte und Agrarsoziologie 54, H. 1).
Krug-Richter, Barbara: Ländliche Gesellschaft zwischen adliger Gerichtsbarkeit und dörflicher Sozialkontrolle. Die westfälische Grund- und Gerichtsherrschaft Canstein im 17. und frühen 18. Jahrhundert (Habilitationsschrift Münster 2003, Druck in Vorbereitung).
Krug-Richter, Barbara/Eriksson, Magnus (Hg.): Streitkulturen. Gewalt, Konflikt und Kommunikation in der ländlichen Gesellschaft (16.–19. Jh.), Köln/Weimar/Wien 2003 (Potsdamer Studien zur Geschichte der ländlichen Gesellschaft, Bd. 2).
Krug-Richter, Barbara: Schlagende Männer, keifende Weiber? Geschlechtsspezifische Aspekte von Konflikt und Kommunikation in der ländlichen Gesellschaft der frühen Neuzeit, in: Christel Köhle–Hezinger/Martin Scharfe/Rolf Wilhelm Brednich (Hgg.): Männlich – weiblich. Die Bedeutung der Kategorie Geschlecht in der Kultur, Münster/Berlin/New York 1999, S. 271–281.
Krug-Richter, Barbara: Agrargeschichte der frühen Neuzeit in geschlechtergeschichtlicher Perspektive – Anmerkungen zu einem Forschungsdesiderat, in: Werner Troßbach/Clemens Zimmermann (Hgg.): Agrargeschichte – Positionen und Perspektiven, Stuttgart 1998 (Quellen und Forschungen zur Agrargeschichte, Bd. 44), S. 33–55.
Krug-Richter, Barbara: Konfliktregulierung zwischen dörflicher Sozialkontrolle und patrimonialer Gerichtsbarkeit. Das Rügegericht in der westfälischen Herrschaft Canstein 1718/19, in: Historische Anthropologie 5, 1997, S. 212-228.
Kuhn, Konrad: Ambivalenzen in Farbe: «Schweizer Bergleben um 1950» zwischen Moderne und Nostalgie, (mit Rebecca Sanders). In: Traverse – Zeitschrift für Geschichte/Revue d’histoire, 24:1 (2017), S. 111-120.
Kuhn, Konrad: «Volksbräuche» und «Fremde». Von eigensinnigen Praktiken und umkämpftem Dazugehören. In: terra cognita – Schweizer Zeitschrift zu Integration und Migration, 30 (2017). Bern: EKM. S. 100-102.
Kuhn, Konrad: Ressource «Volkskultur». Karrieren eines Konzepts zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit in der Schweiz. In: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften, 27:2 (2016), (Themenheft „Volkskultur“ 2.0, Hg. von Brigitta Schmidt-Lauber und Jens Wietschorke). Innsbruck, Bozen und Wien: Studien-Verlag. S. 67-91.
Kuhn, Konrad: «Tschäggättä» im Internet – Repräsentationen und Normierungen in medialen Diskursen über einen Fastnachtsbrauch im Lötschental (Wallis, Schweiz). In: Daniel Drascek, Gabriele Wolf (Hg.). Bräuche : Medien : Transformationen. Zum Verhältnis von performativen Praktiken und medialen (Re-)Präsentationen. (Bayerische Schriften zur Volkskunde 11). München: Institut für Volkskunde 2016. S. 157-184.

Meyer-Renschhausen, Elisabeth: Unter dem Müll der Acker - Community Gardens in New York City, Königstein im Taunus: Ulrike Helmer Verlag 2004.
Meyer-Renschhausen, Elisabeth/Christophe Kotanyi: Kleinstlandwirtschaft in Stadt und Land als weibliche Ökonomie in: Jahrbuch Nachhaltiges Wirtschaften, hrsg. von Waldemar Schindowski, Elisabeth Voß, Neu-Ulm: AG SPAK –Verlag 2001, 141-147
Meyer-Renschhausen, Elisabeth: Der Blick zurück aufs Land - Zur Subsistenzdebatte in der frühen deutschen Soziologie, in: "Ästhetik und Kommunikation" 30. Jg. September 1999, 67-78.
Meyer-Renschhausen, Elisabeth: Erwerbslosigkeit, zerfallende Dorfgemeinschaften und die Rolle der Subsistenzwirtschaft, in: Zeitschrift für Agrargeschichte und Agrarsoziologie, 46. Jg. 1998 H 1, 60-76, 3-9.
Meyer-Renschhausen, Elisabeth: Bauern und Bäuerinnen aus städtischer Sicht, in: Günter Lorenzl, Hrsg., Urbane Naturaneignung als agrarische Marktchance?, Berlin: Köster 1996, 175-191.
Meyer-Renschhausen, Elisabeth/Katja Simons: "Arbeit und Leben am `Ende der Welt´ - Überlebensstrategien in einer Randgemeinde Ostdeutschlands, in: 27. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Halle an der Saale 1995, hrsg. Heinz Sahner, Stefan Schwendter, Kongreßband II, Frankfurt/New York: Campus, 151-155.

Oltmanns, Claudia: Geschlechterverhältnisse in ländlichen Räumen. In: Nell, Werner/Weiland, Marc (Hrsg.): Dorf. Ein interdisziplinäres Handbuch, Stuttgart. (Im Erscheinen)
Oltmanns, Claudia: Ländlicher Raum = Männlicher Raum? Ein praxistheoretischer Blick auf Männlichkeiten auf dem Land. In: Michaela Fenske, Dorothee Hemme (Hg.): „Ländlichkeiten in Niedersachsen. Kulturanthropologische Perspektiven auf die Zeit nach 1945“ (Göttinger kulturwissenschaftliche Studien 11). Göttingen 2015. 91-102.
Oltmanns, Claudia: Rurality in a Society of Cities. Im Tagungsband „ISU TALKS #03 Ruralism: The Future of Villages and Small Towns in an Urbanizing World“ am Institute for Sustainable Urbanism (18.11.2015), Technische Universität Braunschweig. (Im Erscheinen)

Richter, Marcus: „Unsere Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer“: Der Beitrag cineastischer Ostalgie an der Herausbildung einer Heimat Ost (mit Peter F. N. Hörz), in: Claudia Böttcher u. a. (Hgg.), Heimat und Fremde: Selbst-, Fremd- und Leitbilder in Film und Fernsehen, München 2009, S. 235–244.

Schmidt-Lauber, Brigitta: Tiere nutzen. Ökonomien tierischer Produktion in der Moderne (= Jahrbuch für Geschichte des ländlichen Raums, 13) Hrsg. gemeinsam mit Lukasz Nieradzik. Innsbruck/Wien/Bozen 2016.
Schmidt-Lauber, Brigitta: "Volkskultur" 2.0 (=Zeitschrift für Geschichtswissenschaften), 27 (2016) 2. Hrsg. gemeinsam mit Jens Wietschorke.
Schmidt-Lauber, Brigitta: Inszenierungen der Küste (= Schriftenreihe der Isa-Lohmann-Siems Stiftung, 1). Hrsg. gemeinsam mit Fischer, Norbert/Müller-Wusterwitz, Susan. Berlin 2007.

Scholze-Irrlitz, Leonore: Im Windschatten der Globalisierung – Ethnologische Perspektiven auf den Diskurs um «entleerte Räume» und die Bedeutung von Arbeit im ländlichen Raum. In: Abt, Roman, Ineichen, Martina (Hrsg.): Wirtschaft im ländlichen Raum. Traverse 2014/2 (= Zeitschrift für Geschichte).
Scholze-Irrlitz, Leonore: Der ländliche Raum als ethnologischer Erkenntnisort - Verlust und Innovation: Das Beispiel Uckermark/Brandenburg. In: Welz, Gisela, Davidovic-Walther, Antonia, Weber, Anke  (Hrsg.), Gemeinde und Region als Forschungsformate. (Notizen), Frankfurt/M. 2011, S. 213-232.
Scholze-Irrlitz, Leonore: »Wir versuchen, alle Förderquellen zu erkennen.« Kommunalpolitik mit dem Rücken zur Wand – zivilgesellschaftliche Wege aus der Sackgasse: das Beispiel Uckermark in Brandenburg. In: H.-G. Soeffner (Hrsg.): Unsichere Zeiten. Herausforderungen gesellschaftlicher Transformationen. Verhandlungen des 34. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Jena 2008,  CD, Wiesbaden 2010.
Scholze-Irrlitz, Leonore (Hg.): Perspektive ländlicher Raum. Leben in Wallmow/Uckermark. (= Sonderheft der Berliner Blätter – Ethnographische und ethnologische Beiträge Heft 45/2008).
Scholze-Irrlitz, Leonore: Perspektive ländlicher Raum. In: Scholze-Irrlitz, Leonore (Hg.): Perspektive ländlicher Raum. Leben in Wallmow/Uckermark. Sonderheft der Berliner Blätter – Ethnographische und ethnologische Beiträge Heft 45/2008, S. 7-13.
Scholze-Irrlitz, Leonore (Hg.): Aufbruch im Umbruch. Das Dorf Brodowin zwischen Ökonomie und Ökologie (= Sonderheft der Berliner Blätter – Ethnographische und ethnologische Beiträge Heft  40/2006).
Scholze-Irrlitz, Leonore: Das „Ökodorf Winleben“. Kulturelle Aspekte des Mensch-Umwelt-Verhältnisses im Transformationsprozess einer ostdeutschen Gemeinde. Ethnologische Perspektiven auf den Konflikt um nachhaltige Produktionsweisen. In: Binder, Beate u.a. (Hg.): Ort Arbeit Körper. Ethnografie Europäischer Modernen. New York u.a. 2005, 215-224.
Scholze-Irrlitz, Leonore: Volkskunde und ländliche Gesellschaft. (zus. mit Wolfgang Jacobeit). In: Beetz, Stephan, Brauer, Kai, Neu, Claudia (Hrsg.): Handwörterbuch zur ländlichen Gesellschaft in Deutschland. Wiesbaden 2005, S. 240-247.
Scholze-Irrlitz, Leonore: Soziale und kulturelle Dimensionen nachhaltiger Landwirtschaft – Das Beispiel Winleben. (Zus. m. Dietrich, L. u. a.). In: Frielinghaus, Martin, Dalchow, Claus (Hrsg.): 200 Jahre Thaer in Möglin. (= Thaer heute. Fördergesellschaft Albrecht Daniel Thaer e. V., Bd.1), 2004, S. 87-93.
Scholze-Irrlitz, Leonore: Umsiedler im Landkreis Beeskow/Storkw. In: W. Kaschuba/Th. Scholze/L. Scholze-Irrlitz (Hrsg.): Alltagskultur im Umbruch. Weimar u. a. 1996, S. 135-149.
Scholze-Irrlitz, Leonore (Hg.): Schöner unsere Städte und Gemeinden? Wandlungsprozesse im ländlichen Raum Ostdeutschlands (= Arbeitshefte der Landesstelle für Berlin-Brandenburgische Volkskunde 1/1996).
Somerville, Peter/Smith, Robert/McElwee, Gerard: The dark side of the rural idyll: Stories of illegal/illicit economic activity in the UK countryside. In: Journal of Rural Studies 39, S. 219–228.
Spieker, Ira: Kapital, Konflikte und Kalkül. Ländliche Lebenswelten in Sachsen im 18. und 19. Jahrhundert, in: Stiftung für Kunst und Kultur (Hg.), Andreas-Möller-Geschichtspreis 2013 und 2014: Schulgeschichte in Mittelsachsen / Geschichte des ländlichen Lebens in Mittelsachsen, Freiberg 2015, S. 56-70.
Spieker, Ira: Waren ׀ Werte. Konsumgewohnheiten und Kreditverflechtungen im ländlichen Milieu um 1900, in: Michael Prinz (Hg.), Die vielen Gesichter des Konsums. Westfalen, Deutschland und die USA 1850 –2000 (Forschungen zur Regionalgeschichte, Bd. 79), Paderborn 2015, S. 61-78.
Spieker, Ira (Hg.): Fremde – Heimat – Sachsen. Neubauernfamilien in der Nachkriegszeit, Beucha/Markkleeberg 2014 (zugleich Sonderausgabe für die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung, Dresden). (zusammen mit Sönke Friedreich)
Spieker, Ira: zusammen mit Sönke Friedreich, Ausgrenzen und anerkennen. Umsiedlerfamilien in der ländlichen Gesellschaft der SBZ und frühen DDR, in: Zeitschrift für Volkskunde 109 (2013) 2, S. 205-235.
Spieker, Ira (Hg.): Kapital – Konflikte – Kalkül. Ländlicher Alltag in Sachsen im 19. Jahrhundert, Dresden 2012 (Bausteine aus dem Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde, 28).
Spieker, Ira (Hg.): Lebens(um)wege. Flucht, Vertreibung und Neubeginn in biographischen Skizzen, Erfurt 2011. (zusammen mit Uta Bretschneider)
Spieker, Ira/Elke Schlenkrich/Johannes Moser/Martina Schattkowsky (Hg.): UnGleichzeitigkeiten. Transformationsprozesse in der ländlichen Gesellschaft der (Vor-) Moderne. Dresden 2008 (Bausteine aus dem Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde, 13).
Spieker, Ira: Konflikte – Einvernehmen – Zuneigung. Emotionen als kommunikative Praxis in der ländlichen Gesellschaft. In: Ira Spieker/Elke Schlenkrich/Johannes Moser/Martina Schattkowsky (Hg.): UnGleichzeitigkeiten. Transformationsprozesse in der ländlichen Gesellschaft der (Vor-)Moderne. Dresden 2008, S. 87-106.
Spieker, Ira: zusammen mit Elke Schlenkrich: Widerstand – Annäherung – Akzeptanz. Herrschaft als soziale Praxis im ländlichen Sachsen der (Vor-)Moderne. In: AKA newsletter 24 (2008), S. 11-23.
Spieker, Ira: Auf freiem Feld? Frauenarbeit in der agrarischen Außenwirtschaft. In: Wolfgang Schiffer: Bäuerinnen-Bilder. Fotografien aus 50 Jahren Land- und Hauswirtschaft. Hg. von Josef Mangold u. Gisbert Strotdrees. Münster-Hiltrup 2008, S. 62-89.
Spieker, Ira: zusammen mit Heide Inhetveen u. Mathilde Schmitt: Der andere Landbau – das andere Denken – das andere Geschlecht? In: Nikola Langreiter et al. (Hg.), Wissen und Geschlecht. Beiträge der 11. Arbeitstagung der Kommission für Frauen- und Geschlechterforschung der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde, Wien Februar 2007. Wien 2008, S. 64-82.
Spieker, Ira, zusammen mit Elke Schlenkrich, Im Soll: Kredite, Schuldklagen und Zwangsvollstreckungen. Ländliche Ökonomien im (vor)modernen Sachsen als Spiegel sozialer Praxen, in: Volkskunde in Sachsen 19 (2007), S. 9-40.
Spieker, Ira, zusammen mit Elke Schlenkrich, Ausgeplündert und abgebrannt. Alltag in sächsischen Agrargesellschaften im Kriegsjahr 1813, in: Neues Archiv für sächsische Geschichte 78 (2007), S. 231-249.
Spieker, Ira, zusammen mit Elke Schlenkrich, Schritte in die Moderne: Brüche und Kontinuitäten in der ländlichen Gesellschaft Sachsens, in: AKA newsletter 21 (2007) H. 1, S. 7-19.
Spieker, Ira, zusammen mit Elke Schlenkrich, Alltag in der ländlichen Gesellschaft Sachsens zwischen Rétablissement und Erstem Weltkrieg – Aufbruch in die Moderne? Ein Werkstattbericht, in: Zeitschrift für Agrargeschichte und Agrarsoziologie 55 (2007), H. 1, S. 115-121.
Spieker, Ira, zusammen mit Elke Schlenkrich, Ländlicher Alltag auf dem Weg in die Moderne. Sächsische und oberlausitzische Agrargesellschaften zwischen Rétablissement und Erstem Weltkrieg, in: ISGV (Hg.), Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde 1997 – 2007, Dresden 2007, S. 100-107.
Spieker, Ira, „Dem Vernehmen nach“. Zu Wert und Gegenwert von Gerüchten im ländlichen Raum der Vormoderne, in: Kuckuck. Notizen zur Alltagskultur 21 (2006) H. 2, S. 26-30.
Spieker, Ira: Kolonialwaren, Kredit und Kautabak. Ländliche Kaufläden um 1900, in: Peter Lummel/Alexandra Deak (Hg.), Einkaufen! Eine Geschichte des täglichen Bedarfs (Arbeit und Leben auf dem Lande, Bd. 10), Berlin 2005, S. 53-60.
Spieker, Ira (Hg.): Eigen Herd und eigen Stert. Engelchristine: Lebenserinnerungen einer Landfrau aus dem Solling, Holzminden 2004. (zusammen mit Wolfgang Schäfer)
Spieker, Ira: zusammen mit Heide Inhetveen, Mathilde Schmitt und Ursula Schlude, Hat Agrarwissen ein Geschlecht? Göttinger Studien zur Agrarwissenschaftsgeschichte aus einer Gender and Science-Perspektive, in: Zeitschrift für Agrargeschichte und Agrarsoziologie 52 (2004) H. 2, S. 98-103.
Spieker, Ira: Erfühlen – Beobachten – Erkennen. Mina Hofstetter: Aneignung und Vermittlung von Wissen in der Frühphase des biologischen Landbaus, in: Ursula Paravicini/Maren Zempel-Gino (Hg.), Dokumentation Impulse zur Wissenschaftsentwicklung (Wissenschaftliche Reihe NFFG, Bd. 4), Hannover 2004, S. 141-159.
Spieker, Ira, zusammen mit Heide Inhetveen und Mathilde Schmitt, Pionierinnen des Ökologischen Landbaus. Herausforderungen für Geschichte und Wissenschaft, in: Bernhard Freyer (Hg.), Ökologischer Landbau der Zukunft. Beiträge zur 7. Wissenschaftstagung zum Ökologischen Landbau, Wien 2003, S. 427-430.
Spieker, Ira: Ein Dorf und sein Laden. Warenangebot, Konsumgewohnheiten und soziale Beziehungen um die Jahrhundertwende (Internationale Hochschulschriften, Bd. 356), Münster u. a. 2000.
Spieker, Ira (Hg.): Mägdealltag und Mädchenträume. Engelchristine: Jugenderinnerungen aus einem Sollingdorf, Holzminden 2000. (zusammen mit Wolfgang Schäfer)
Sutter, Ove: Symbolische Produktionen regionaler Identität in Lokalen Entwicklungsstrategien ländlicher Räume. In: Katrin Bauer/ Andrea Graf/ Carsten Vorwig (Hg.): (Re-)Konstruktionen des Regionalen in globalisierten Alltagen (im Erscheinen).
Sutter, Ove/Groth, Stefan: Kulturelle Repräsentationen von „Region“ in der politisch-ökonomischen Entwicklung ländlicher Räume. In: Rheinisch-westfälische Zeitschrift für Volkskunde 2016, S. 225-245.
Sutter, Ove: „Für mich war und ist das die normale und konventionelle Landwirtschaft.“ Zur Erwerbsbiographie einer Bio-Landwirtin in Österreich. In: Franz Schultheis / Berthold Vogel /Michael Gemperle (Hg.): Ein halbes Leben. Biografische Zeugnisse aus einer Arbeitswelt im Umbruch. Konstanz 2010, S. 71-81.

Trummer, Manuel: Das Land und die Ländlichkeit. Perspektiven einer Kulturanalyse des Ländlichen. In: Zeitschrift für Volkskunde 2018/II, S. 187–213.
Trummer, Manuel: Making Bavaria. Zur medialen Governance des Ländlichen am Beispiel des BR Fernsehens. In: Jahrbuch für Geschichte des ländlichen Raums 2018. S. 86–107.
Trummer, Manuel: Arbeit, Mobilität und Lebensgestaltung in ländlichen Regionen Westböhmens und Ostbayerns. Eine vergleichende Ethnographie. In: Hlavacka, Milan/Luft, Robert/Lunow, Ulrike (Hg.): Tschechien und Bayern. Gegenüberstellungen und Vergleiche vom Mittelalter bis zur Gegenwart (= Konferenzband des Collegium Carolinum, des Historicky ústav AV CR und des Hauses der Bayerischen Geschichte zur Bayerisch-Tschechischen Landesausstellung 2016/2017 in Prag und Nürnberg). München 2016, S. 345–358. (mit Anja Decker)
Trummer, Manuel: "Wir wollten einfach mal was Neues machen …". Brauchinnovation zwischen Medien und Märkten. In: Drascek, Daniel/Wolf, Gabi (Hg.): Bräuche : Medien : Transformationen. Zum Verhältnis von performativen Praktiken und medialen (Re-)Präsentationen. München 2016, S. 137–156.
Trummer, Manuel: „[…] so verdient derselbe mehr das Prädikat ‚wohlhabend‘, als ‚verarmt‘.“ Der Physikatsbericht des Landgerichtes Vilseck von 1860. Quellenedition. In: Der Eisengau 44 (2015). Kallmünz 2015, S. 20–102.
Trummer, Manuel: Zurückgeblieben? „Shrinking regions“ und ländliche Alltagskultur in europäisch-ethnologischer Perspektive - Forschungshorizonte. In: Alltag – Kultur – Wissenschaft 2 (2015), S. 123–148.
Trummer, Manuel: Heimat Hinter(m)wald? Wald und Nationalpark als Konstituenten regionaler Identität im Landkreis Freyung-Grafenau. In: Binder, Christian/Drascek, Daniel (Hg.): Wald : Mensch : Museum : Wildnis. Tagungsband zur Neueröffnung des Waldgeschichtlichen Museums Sankt Oswald (17.9.-19.9.2010), S. 77-83.
Trummer, Manuel: "Blumenduft und Stallgeruch". Notizen zu einer Geschichte der Landluft zwischen Duftdesign und Desodorisierung. In: Kirche im ländlichen Raum 61 (2010/IV), S. 11-19.





Beliebte Posts